Ich bin ein absoluter Pizza Fan wegen diesem Küchengerät!

Warum ich zum beführworter von Küchengeräten geworden bin, die den Alltag in der Küche erleichtern. Pizza ist eine Mahlzeit die nahezu auf der ganzen Welt beliebt ist. Sie ist lecker, schnell zubereitet und kostengünstig. Doch auch bei den vielen Arten der Pizza gibt es gewaltige Unterschiede. Viele professionelle Köche behaupten, dass der Teig eine gute Pizza ausmacht. Haben die Leute damit recht?

Bei uns scheiden sich die Geister und die Meinungen, sowie Geschmäcker sind völlig unterschiedlich. Bei uns hat jede Position einer Pizza einen hohen Stellenwert. Angefangen beim Teig, über die Soße bis hin zum Belag. Es gibt ständig neue News aus der Küche.

Mit den richtigen Küchenmaterialien eine gute Pizza zaubern!

Was wird also als erstes benötigt?

Natürlich der Teig. Hierfür gibt es tolle Teigausrollmaschinen für den Hausgebrauch. Den größten Vorteil einer solchen Teigausrollmaschine haben natürlich Gastronomiebetriebe, dennoch kann man diese auch hervorragend im Haus anwenden.

Küchengeräte insbesondere die Küchenmaschine erfreuen sich zunehmender Beliebtheit
Küchengeräte insbesondere die Küchenmaschine erfreuen sich zunehmender Beliebtheit

Mit diesem Gerät kann man die Größe und Dicke des Teiges ausmachen. Wir persönlich haben es getestet und bevorzugen einen ziemlich dünnen Teig.

Die Marinade einer Pizza ist ebenso ausschlaggebend. Eine Tomatensoße ohne Geschmack… Dann braucht man sich auch keine Mühe bei dem Teig geben. Die Soße ist sehr wichtig und alle Inhalte sollten gut miteinander vermischt werden. Auch hierfür gibt es diverse Haushaltsgeräte.

Wie geht es nun weiter mit der halbfertigen Pizza?

Wenn Teig und Marinade stimmen, kommt es nur noch auf den Belag an. Gehen wir davon aus, dass wir Salami und Mozzarellakäse verwenden. Kommen die Zutaten vor dem garen im Ofen drauf oder im Nachhinein.

In modernen Küchen dürfen maschinelle Küchenhelfer nicht fehlen
In modernen Küchen dürfen maschinelle Küchenhelfer nicht fehlen

Wir haben die Sachlage getestet und gerade bei einer fettigen Salami ist es von Vorteil die Pizza in Ihrem Grundstein aufzubacken und dann 2 Minuten vor Ende der Zeit mit der Salami zu belegen. Anderenfalls würde während des Backens das Fett der Salami über der Pizza auslaufen und sie matschig werden lassen.

Mit Hilfe von Küchengeräten haben wir das Maximum aus einer Pizza herausholen können und sind mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.

Zurück zur Startseite